6 Comments

    • Mögliche Selbstabhilfe:
      a) Schrift vergrößern mit Strg +, gilt jedenfalls für den Firefox-Browser
      oder b) gesamte Seite in ein leeres Textbearbeitungsdokument kopieren und dort lesen; das mach ich zum Beispiel im Bedarfsfall bei schwarz unterlegten Seiten wie dem Kommentarteil des Andreas-Unterberger-Blogs.

      Im Übrigen schätze ich hier den unaufdringlichen Schriftstil.
      LG

    • Papsttreuer Papsttreuer

      Da bin ich ja froh, dass der Stil, den ich persönlich ebenfalls mag (sonst hätte ich dieses Design ja nicht ausgewählt), doch noch anderen gefällt. Tatsächlich kann ich den Schreibstil nicht so ohne weiteres ändern, da er zum von mir genutzten Design gehört … bislang bin ich jedenfalls noch nicht fündig geworden, wie ich das anpassen kann, ohne ein komplett anderes Design zu benutzen, was mit erheblichem Aufwand verbunden wäre.

      Auf Smartphones (z.B. dem iPhone) gibt es übrigens auch die Möglichkeit, eine “Reader-Ansicht” zu benutzen (geht nicht überall, beim PAPSTTREUENBLOG aber schon), die dann ein anderes Schriftbild liefert. Ich bleibe aber dran und bin für Tipps, wie ich bei gleichem Design den Schriftstil ändern kann, dankbar.

      Gottes Segen!

    • Papsttreuer Papsttreuer

      Gefunden! Ich hoffe, es gefällt, ist weiter unaufgringlich aber besser lesbar?
      Gottes Segen!

  1. Ich seh fürs Katholische in der RKK schwarz. Papst Franziskus dreht das Steuer in Richtung Welteinheitsreligion. Kasper und Marx sind zwar die offiziellen Scharfmacher, doch Franziskus zieht im Hintergrund die Fäden. Im Herbst bei der Synode wird man’s noch klarer erkennen können.

    • Papsttreuer Papsttreuer

      Lieber Carolus,
      danke auch für diesen Kommentar. Ich höre die Hinweise immer wieder, dass sich zu dieser oder jener Gelegenheit schon zeigen werde, dass der Papst ein Modernist sei. Bislang ist das aber ausgeblieben und ich sehe darum der Synode erst mal gelassen entgegen. Vielleicht werde ich eines besseren belehrt, aber bis dahin …
      Beten wir einfach gemeinsam für unsere Kirche, den Papst und alle Gläubigen!
      Gottes Segen!

Comments are closed.