4 Comments

  1. Túrin Turambar

    Ach die Schiffer und der Kahn der EU:

    Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, daß ich so traurig bin…

    Grüßle

  2. Gerhard Breyer

    Zwar bin ich weder katholisch noch papsttreu, sondern ein “geborener Ketzer”. also evangelisch, aber ich stimme mit Ihnen in Ihrer Analyse überein: Das ist ein weiterer Baustein in dem Spiel “EUROPA SCHAFFT SICH AB!”

    • Papsttreuer Papsttreuer

      Danke für den Kommentar!
      Die Frage, die mich auch immer wieder umtreibt, ist, ob die Abtreibungsbefürworter tatsächlich eine “Abschaffung” der Menschen im Hinterkopf haben oder nur die Konsequenzen ihrer Ideologie nicht überblicken. Bosheit oder Dummheit wäre dann die folgerichtige Frage. Ich traue mir eine Antwort nicht zu.
      Gottes Segen!

  3. Attila Varga

    Ich weiß ja nicht, wie es die Beführworter der Abtreibung in ihrem Fall sehen, aber ich bin auch mit 47 Wintern auf dem Buckel meinen Eltern dafür dankbar, dass sie damals darauf verzichtet haben, mich zu vergiften oder mit Drahtschlingen in Stücke zu schneiden. Ganz davon abgesehen, dass Nationen, die darauf verzichten, genügend Kinder in die Welt zu setzen, bewußt Selbstmord begehen, muss ich die Frage stellen: Warum ist Abtreibung ein Menschenrecht, während ungeborene Menschen offenbar nicht das Recht haben, nicht abgemurkst und entsorgt zu werden? Und noch ´ne Frage: Die Befürworter der Abtreibung vertreten häufig den Standpunkt, dass arme Einwanderer aus der Sahelzone und dem Orient (die trotz bitterer Armut Kinder in die Welt setzen) den Lebensabend der hedonistischen Europäer finanzieren werden. Aber was ist, wenn die Einwanderer gar keine Lust haben, die letzten Jahre dieser vergreisenden, egoistischen und selbstgerechten Spießbürger zu versüßen?

Comments are closed.