Über mich


IMG_0540
Biografisches & Privates

Im Jahr 1970 geboren bin ich ausgebildeter Bankkaufmann und Diplombetriebswirt. Nach einigen Jahren in der strategischen Beratung von Banken und Versicherungen arbeite ich heute als Projektportfoliomanager für ein mittelständisches Versicherungsunternehmen. Ich bin seit 2007 verheiratet und habe zwei wunderbare noch kleine Kinder, die immer wieder auch Auslöser für Blogbeiträge sind. Lassen Familie, Beruf und Blog noch Zeit, dann entspanne ich gerne bei einer guten Zigarre oder auch bei einer Pfeife.

Den Blog betreibe ich seit 2011 (damals noch unter einem anderen Betreiber, der das Geschäft zwischenzeitlich eingestellt hat), Anfang 2015 bin ich auf diese gehostete Seite umgezogen. Zwischenzeitlich bin ich darüber auch als freier Publizist und Journalist tätig – leben kann ich davon nicht, aber wenn ich gelesen werde, habe ich mein Ziel schon erreicht.

Katholisches

Seit mehreren Jahren bin ich auf einem Weg zurück in den Glauben, den ich wie viele in der Jugend – trotz Klosterschule und wenig Druck der Eltern – verloren hatte. Atheist war ich nie, gelebt habe ich aber als solcher. Vom Alter her passe ich da nicht recht hinein, aber von der Prägung bin ich tatsächlich ein Mitglied der Generation Benedikt, nachdem ich im Rahmen der Hochzeitsplanung mit meiner Frau der Kirche wieder nähergekommen bin. Als Bücherwurm kommen mir seine theologischen Veröffentlichungen entgegen, und sehe ich mich durch den pragmatischen Ansatz von Papst Franziskus eher herausgefordert. Das tut aber meiner Papsttreue, meiner Treue zur katholischen Kirche, an der ich mich gerade in Deutschland nicht selten auch reibe, keinen Abbruch.

Beiträge zu katholischen Themen von mir werden ab und an auch auf kath.net, DEM konservativen, katholischen Nachrichtenportal, veröffentlicht (in der Suchmaske einfach “Honekamp” eingeben).

Konservatives

Sowohl politisch als auch religiös sehe ich mich als Konservativen, wenn ich auch unter der mangelnden Definition, was das eigentlich ist, ab und an leide. Die Bewahrung von Werten liegt mir am Herzen, nicht um der Bewahrung willen, sondern weil sie sich eben “bewährt” haben. Leider ist es leichter, sich in dieser Hinsicht, gegen etwas abzugrenzen, als es positiv zu formulieren: Tendenzen in Richtung Sozialismus und Kollektivismus, Einschränkungen der bürgerlichen Freiheit durch staatliche Gängelungen, Gender Mainstreaming … das alles und noch mehr sind Themen, die mich auf die Palme bringen, und die aus meinem Blog nicht nur einen katholischen sondern auch einen politischen machen. Unnötig zu sagen, dass ich mich selbst als “strunzkatholisch” begreife.

Politisch liberal-konservative aber auch katholische Beiträge des PAPSTTREUEN erscheinen auch regelmäßig im noch vergleichsweise neuen Nachrichtenmagazin TheGermanZ.

Libertäres

Neben innerkirchlichen und katholischen Themen beleuchte ich in diesem Blog auch tagesaktuelle Themen im Licht des Glaubens. Politisch orientiere ich mich, wie viele partei- und heimatlos, im libertären Bereich – und versuche immer wieder den Spagat zwischen Katholizismus und Libertarismus zu schlagen. Der christliche, der katholische Glaube ist ein Glaube der Freiheit und ein Glaube der Vernunft (man sieht: ein Kind Ratzingers/Benedikts) – insofern sollte es einen doch wundern, wenn vernünftige politische und gesellschaftliche, weltbildunabhängige Ansätze wie der des Libertarismus damit nicht kompatibel wären. In einer Zeit, in der Freiheiten zugunsten staatlicher Einflussnahme unwidersprochen aufgegeben werden und in der insbesondere wirtschaftliche Freiheit verantwortlich gemacht wird für gesellschaftliche und politische Fehlentwicklungen, die doch eigentlich im Sozialismus begründet sind, ist das aber alles andere als “common sense”. Über die Zeit hat sich das zu meinem Steckenpferd, meiner persönlichen Niesche entwickelt und ich freue mich über jeden, der mich auf diesem eher ungewöhnlichen Weg begleiten möchte.

Das libertäre Magazin eigentümlich frei veröffentlicht ebenfalls regelmäßig Beiträge des PAPSTTREUENBLOGs mit libertärem Bezug.

dvpj_468x60b