2 Comments

  1. Wenn das Bildungssystem aber privatisiert wird, stellt sich bald die Frage nach dem Geld. Private Schule kosten und zwar nicht wenig. Ein geldabhängiges Schulsystem führt ähnlich wie in Amerika schnell zur Benachteiligung finanziell schwacher und Mehrkind-Familien.Wie kann dieses Dilemma also gelöst werden?

    • Die Frage ist berechtigt und sicher auch nicht von heute auf morgen zu lösen. Aber historisch war die Bildung zum Beispiel eine Domäne der Kirchen. Nicht auszuschließen, dass sich das Potenzial wieder reaktivieren ließe. Aber auch weltlich lassen sich private Initiativen auf Ebene von Stadtteilen oder Gemeinden denken, die hier tätig werden könnten.

      Staatliche Bildung ist sicher mal mit dem guten Gedanken an den Start gegangen, Bildung für alle zu sichern – diesem Auftrag wird der Staat als “Bildungsmonopolist” aber immer weniger gerecht in dem Versuch, gleich zu machen, was nicht gleich ist und den Unterricht ideologisch zu beeinflussen. Sonst müssten wir mit dem steuerfinanzierten Einheitszwangsschulsystem ja an der Spitze jeder Pisa-Studie stehen.

      Gottes Segen an die “family2013”!

Comments are closed.