Wochenendlektüre 17./18. Januar 2015

Get a job!
Gesellschaft in Geiselhaft?
Lesezeit 2 Minuten
Print Friendly, PDF & Email

Wochenendlektuere

Auch diese Woche war geprägt vom islamistischem Terror und der nicht enden wollenden Diskussion um Pegida. Daher habe ich mich bemüht, den Fokus der Wochenendlektüre davon abzulenken. Bei aller Betroffenheit und auch bei aller Notwendigkeit der Aufarbeitung, gibt es doch noch andere Themen. Die Suche war aber nicht leicht, die Themen sind immer noch omnipräsent und die “Ernte” ist in dieser Hinsicht nicht so riesig. Kein Vorwurf – auch der PAPSTTREUEBLOG war von diesen Themen geprägt.

Los geht’s aber jetzt wieder mit Beiträgen aus der katholischen und libertären Bloggerwelt:

Katholisches

Schwester Barbara von Bethanien bloggt gibt eine kurze Betrachtung zur Taufe des Herrn und dem Ende der Weihnachtszeit: Was bedeutet eigentlich “Taufe des Herrn”?

Die Gardinenpredigerin punktet bei mir mit einem Plädoyer für’s Latein: Kirchenlatein

Nicht aus der vergangenen Woche aber zeitlos lesenswert der Beitrag auf Peter Winnemöllers katholon zur Sakramentenspendung: Mit der Firmung geht das auch

Ron Kubsch zitiert auf theoblog Claudia Wirz zum Theme Feminismus: Staatsfeminismus

Alipius Müllers Alter Ego Schwester Robusta hat wieder zugeschlagen: Schwester Robusta

Dass man von Donum Vitae nicht viel zu halten hat und der Name dem Inhalt Hohn spricht, ist nicht neu; hier aber bezieht man sich – wie der Blog des Forums deutscher Katholiken feststellt – auf das 2. Vaticanum! Dreist: Hat “Donum Vitae” etwas zu verschleiern?

Mit dem Thema Islamismus hat der kurze Beitrag von Elsas Nacht(b)revier doch zu tun, ich habe ihn trotzdem aufgenommen, weil ich ihn – leider – sehr gut nachvollziehen kann: Es wird langsam sehr schwierig

Ein hoher Anspruch aus dem Lebensbuch der Monastischen Gemeinschaften von Jerusalem wird bei viasvitae wiedergegeben: Über die Geschwätzigkeit

Libertäres

Interessante Einsichten liefert das Dokument von Peter Altmiks von der Friedrich-Naumann-Stiftung: Die Armutsdebatte in Deutschland

Andreas Tögel veröffentlichte eine Rezension über ein Buch von Carlos A. Gebauer auf dem Blog des Ludwig von Mises Institut: Augen öffnende Pflichtlektüre für jeden politisch interessierten Europäer

Der Beitrag von Kurt Kowalsky auf eigentümlich frei hat zwar mit den Attentaten in Paris zu tun, es wäre aber schade, ihn unter den Tisch fallen zu lassen: Journaille: Die Staatsnähe der Hackfressen

Mit dieser kleinen Auswahl möchte ich natürlich nicht gesagt haben, dass Terror, Islamismus und Pegida keine Themen mehr wären. Aber vielleicht ist der Blick über den Tellerrand auch in diesen Tagen sinnvoll? Und so wünsche ich allen Lesern wieder ein erholsames und gesegnetes Wochenende!

Ihr Felix Honekamp – Der Papsttreue