2 Comments

  1. Super-Artikel und sehr gut zusammengefasst.
    Das Atheisten-Kind auf dem katholischen Friedhof hat es jetzt sogar schon in die FAZ geschafft, außerdem in mehrere TV-Sendungen (u.a. WDR, auf YouTube abrufbar, sowie SAT1 und RTL), katholisch.de hat Gott sei Dank die Pöbel-Artikel der doch so guten Menschen auf seiner Facebook-Seite stehen lassen und der Vater bedankt sich auf seiner Facebook Seite artig für die große Unterstützung. Das arme Kind, das nicht getauft wurde und von seinen Eltern bis zum “geht nicht mehr”indoktriniert wurde (das ganze Haus ist voller Fußballembleme – s.WDR-Film) wird in seinem derzeitigen Dasein vergeblich auf die Gebete seiner Eltern und deren 6000 Facebook-Freunde hoffen. Aber vielleicht erbarmt sich die katholische Gemeinde, die vom Facebook-Mob und den Krawall-Medien so übel diffamiert wurde und betet für das Kind, das jetzt ohnehin keinen Fußball mehr braucht.

    • Vielen Dank für diesen Kommentar, der meinen Beitrag komplettiert mit dem Aufruf zum Gebet für den verstorbenen Jungen, den wir furchtlos der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen können!

Comments are closed.