2 Comments

  1. Es fehlt – wie so oft – ein weiterer Aspekt:

    Es gibt Frauen, die jedem Kerl hinterherglotzen, die sich unter ihren Freundinnen allerlei erzählen, die gerade vor Ehemännern nicht zurückweichen und diese anmachen.

    Es gibt Frauen die einem Mann, wenn er ihr die Tür aufhält oder in den Mantel helfen will, als Sexist beschimpft.

    Letzters ist sogar weit verbreitet.

    Es gibt Frauen die übelst über andere Frauen herziehen und sie bschimpfen; als Schlampen, Huren, Nutten und anderes..

    Es gibt Frauen die nur so zum Spass Vergewaltigung anzeigen, die Kinder Missbrauchen und es den Männern anhängen – bis zum Selbstmord der Männer.

    Der Sexismus der Frauen ist weitaus stärker verbreitet als der Sexismus von Männern. Männer trauen sich schon gar nichts mehr, weder Kinder zeugen noch Ehen eingehen. Der Sexismus von Frauen ist nämlich Taff, Cool, Stark, Selbständig und ein Zeichen von Freiheit. Der Sexismus von Männern ist aber Böse.

    Es wird die Zeit kommen in welcher die Männer kapieren das sie stärker sind als Frauen. Dann wird es ungemütlich in der Postchristlichen Gesellschaft.

    Templarii

    • Lieber Templarii,

      zwar bin ich nicht mit allem im Kommentar geschriebenen einverstanden, aber es darf ja auch mal kontrovers zugehen.

      Die Frage, ob Sexismus bei Frauen verbreiter sei als bei Männern ist für mich die gleiche Pauschalisierung, die mich an “Alle Männer sind Sexisten” Formulierung stört. Es gibt diese Dinge, und sie sind abzulehnen – möglicherweise ist das bei einigen beschriebenen Situationen noch nicht Gemeingut, weil man sie nicht mit Frauen identifiziert.

      Daraus ein generelles “Sexismus-Problem mit anderem Vorzeichen” zu machen, halte ich für vorschnell. Die Gefahr sehe ich allerdings auch!

Comments are closed.