Wochenendlektüre 28.02./01.03.2015

Divide et impera!
"Das Böse" und was es darüber alles zu wissen gibt
Lesezeit 2 Minuten
Print Friendly, PDF & Email

Wochenendlektuere

Die Wochenendlektüre kommt in dieser Woche – fast – ohne größere Aufregerthemen aus. Und das bei der Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz und einer auch sonst nicht ereignislosen Woche – immerhin hat es mein heutiger Beitrag zur Manipulation des Bayerischen Rundfunk auf Anhieb in die Top-10-Berichte seit Bestehen dieses Blogs geschafft – dank fleißigen Teilens auf Facebook vor allem! Zum Glück haben sich aber viele Bloggerkollegen in anderen Themenstellungen nicht zu hitzigen Kommentaren hinreißen lassen, wie sie bei mir in dieser Woche auch zu finden waren. Gut so!

Darum jetzt eine ausgeglichene Wochenendlektüre mit Beiträgen aus der Welt der katholischen und libertären Blogger:

Katholisches

Zum Thema der Familiensynode und den potenziellen “Los von Rom” Tendenzen in der deutschen Bischofskonferenz hat auch Peter Winnemöller geschrieben, wohl etwas besonnener als ich: Die Kirche, die Welt und wie man daraus Erkenntnisse gewinnen soll

Mich hat der Hirtenbrief zur Fastenzeit unseres Kölner Erzbischofs eher ein bisschen ratlos hinterlassen. Bastian von Echo Romeo hat sich damit auseinandergesetzt: Was ein Schaf zum Hirten meint…

Welchen Unterschied gibt es zwischen dem IS (böse Terrororganisation) und Saudi Arabien (gern gesehener Handelspartnert)? Die Antwort gibt Bellfrell: Der Unterschied?

Lesenswert und ausgewogen ist auch der Beitrag von Josef Bordat zum gerade wieder heftig diskutierten Kirchenasyl: Asyl in der Kirche

Wer noch keine geistliche Leitung oder Begleitung in Anspruch nimmt, der findet bei Mein Senftopf vielleicht eine Anregung, das gerade in der Fastenzeit mal anzugehen: Ein Trainer, der mich fordert

Und hier noch etwas wirklich Erbauliches von Pater Nikolaus Klemeyer LC – großartig, dass es solche Priester gibt!!!: Die Schönheit der Demut

Libertäres

Tommy Casagrande beschreibt auf Freitum, warum viele Probleme staatsverursacht sind: Die staatliche Problemverursachung

Was tatsächlich helfen würde, beschreibt Ryan McMaken auf dem Blog des Ludwig von Mises Institut: Wie wirklich freie Märkte den Armen helfen

Edgar L. Gärtner schreibt Lesenswertes über einen Religionsersatz: Die Öko-Religion – eine manichäische Häresie

Zur Neigung der Deutschen zum Sozialismus hat Gerhard Breunig einen Beitrag beim neuen Juwelen-Verlag veröffentlicht: In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Roland Tichy beleuchtet den Griechenland-Kompromiss – kompromisslos: Grexit: Alternativen zur Alternativlosigkeit

So, damit kann ich die Leser dieses Blogs gerne ins Wochenende entlassen; ich selbst werde am Samstag als Gasthörer am Frühjahrskonvent des OMCT Tempelritterordens in Bad Honnef mit dem Thema “Das Böse und der Böse: Versuchung-Sünde-Schuld-Vergebung-Vorbeugung” teilnehmen. Wenn’s nicht ganz schlecht läuft, gibt es dazu in der kommenden Woche was zu lesen.

Und mir bleibt noch, meinen Lesern ein erholsames und gesegnetes Wochenende zu wünschen! Bis nächste Woche

Der Papsttreue

Nie mehr Neuigkeiten und Beiträge des PAPSTTREUENBLOGs verpassen? Einfach hier klicken für Abonnement und Newsletter.