One Comment

  1. Fabian

    Als Blogger hat man zum Glück die Freiheit über das schreiben zu können, was einen interessiert und nicht über das schreiben zu müssen, was Klicks generiert.

    Aber ich kenne die Freude an (hohen) Zugriffszahlen nur zu gut – ich schaue bei meinem Blog auf öfter rein, als nötig ist. Dennoch diktiert das nicht meine Themen und das Gefühl habe ich auch hier nicht. Im Gegenteil bin ich froh in Ihnen ein Blogger zu haben, der seine Weltanschauung klar kommuniziert und trotzdem weit über den Tellerrand hinaus schaut. Ob Enzyklika, Exegese, Politik oder Gesellschaft – katholisch heißt ja immerhin “allumfassend” und so darf der Blog auch gerne in diesem Sinne katholisch sein. Weiter so!

Comments are closed.