One Comment

  1. akinom

    “Die Gedanken sind frei. Wer kann sie erraten? Sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!”

    Ist auch das vielleicht schon längst Vergangenheit? Darf das, was “unsäglich” ist, überhaupt noch gedacht werden? … “Gott ist tot und wir haben ihn getötet”, sagt Friedrich Nietzsche. Nein! Es ist nicht Gott, den wir getötet haben, sondern die Meinungs- und Gedankenfreiheit … und auch den Frieden!

Comments are closed.