One Comment

  1. Ich finde diese Initiative gut und möchte sie gerne unterstützen, aber es gibt da etwas was mich an dieser Kampagne sehr stört:
    Sie gibt keine Antworten auf die Frage: was soll mit den gefrorenen Embryos geschehen?
    Diese Kampagne richtet sich gegen etwas was sich am Ende einer ganzen Kette befindet. Am Anfang der Kette ist die künstliche Befruchtung in welcher die Embryos erzeugt werden. Also müsste man sich zu allererst gegen die künstliche Befruchtung einsetzen, oder?
    Dieser Punkt wird aber nicht angesprochen. Es kommt mir so vor, als wäre es leichter sich gegen die “bösen Wissenschaftler” zu richten, als gegen die “armen” Familien, die sich einfach nur ein Kind wünschen.

Comments are closed.