2 Comments

  1. In einer Zeitschrift für Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäfts war zu lesen, daß aufgrund der großen Nachfrage bereits ab Ende August das Weihnachstsortiment angeboten werde.
    Ja, die Nachfrage bestimmt, wann solche Dinge in den Handel kommen. — Und wer mit offenen Augen durch die Läden geht und wer seine “Pappenheimer” kennt, der entdeckt dann auch schon mal einen Priester, der im September Spekulatius, Lebkuchen oder Dominosteine im Einkaufskorb liegen hat. Möge es ihm munden!

    Alles kein Problem, solange ich nicht von der Kanzel herab vom gleichen Priester höre, wie er den frühen Verkauf verteufelt.

  2. Ich habe mir als Christ in der Freiheit der Kinder Gottes bereits Spekulatius gekauft und finde das erste (und hoffentlich das letzte Keks vor Weihnachten)
    einfach köstlich. Danke Felix fuer deine Gedanken hierzu. Rita

Comments are closed.