6 Comments

  1. Moin

    Hallo,

    kleiner Tipp: Einfach den “L’Osservatore Romano” abonnieren und lesen. Da kann man vieles vom Papst im Original lesen und sieht so viele Meldungen und Aufregungen um Zitate des Papstes genauer und gelassener.
    Ich habe es u.a. aus diesem Grund auch gemacht und bin heilfroh, dass ich diese Originaltexte selbst nachlesen kann.
    Link: http://www.osservatore-romano.de/

    • Papsttreuer Papsttreuer

      Danke für den Tipp. Ich selbst schaue ab und zu auch auf der Internetseite vorbei. Das Magazin selbst habe ich nicht abonniert, da ich schon jetzt mit dem Lesen all der Dinge, die lesenswert wären, nicht nachkomme. Aber ich bin sicher, dass es eine gute Lektüre ist. Es lohnt auch immer, wenn eine Rede des Papstes wiedergegeben wird, sich an anderer Stelle auf die Suche nach dem Originalwortlaut zu machen – Überraschungen sind meist vorprogrammiert.
      Herzliche Grüße und Gottes Segen!

    • Papsttreuer Papsttreuer

      Danke für den Kommentar – “ein guter Papst”, so sehe ich das auch, wenn er mich auch anders herausfordert, als es Papst Benedikt getan hat (Johannes Paul II. habe ich nur in meiner kirchenfernen Zeit erlebt). Raus aus der Komfortzone – das ist christliches Leben, oder?
      Viele Grüße und Gottes Segen!

Comments are closed.