9 Comments

  1. B. Mazinani

    Vielen Dank für diesen feinen Artikel. Darf ich dazu einen Koranvers besteuern?
    “Und streitet mit den Leuten der Schrift (=Juden und Christen) nur in bester Weise, außer denjenigen von ihnen, die Unrecht tun. Und sagt: “Wir glauben an das, was als Offenbarung zu uns herabgesandt worden ist und zu euch herabgesandt worden ist; unser Gott und euer Gott ist Einer, und wir sind Ihm ergeben’.” (29:46)

    • Papsttreuer

      Danke für diese Ergänzung. Hätte ich auch nicht gedacht, dass auf diesem nicht ganz islamunkritischen Blog mal der Koran zitiert wird. Passt aber sehr gut!
      Gottes Segen für Sie!

    • Was hilft eine – vermutlich abrogierte – freundliche Sure, wenn x andere das Gegenteil verkünden:
      “Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr gibt und der Glaube an Gott allein vorherrscht!”
      “Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und nicht glauben werden”
      “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande. Die übrigen legt in Ketten.”

    • Papsttreuer

      Danke für diesen Kommentar! Ich bin kein Islamkenner, hörte aber, dass grundsätzlich im Islam neuere Schriften des Koran älteren gegenüber zu bevorzugen sind und diese Neueren eben jene sind, die nach Gewalt rufen, während die älteren – nicht mehr geltenden – friedlicher gestimmt seien. Kann ich aber nicht auf die Schnelle verifizieren.
      Gottes Segen!

  2. Attila Varga

    Liebe deutsche Nachbarn,
    habt Ihr den Verstand verloren? Gender-WC´s, der Umbau des Schützenpanzers Puma für Schwangere (welcher geistesgestörte Sadist lässt Hochschwangere in Panzern durch Krisengebiete herumgurken? Auf so etwas sind noch einmal Enver Hoxha und Mao gekommen!), eine schier endlose Islamdiskussion, eine geradezu wolllüstige Selbstdemontage von Staat, Kirchen und Gesellschaft. Unseren Eliten rate ich dringend, in das alltägliche Arbeitsleben hart schuftender Deutscher und Migranten, Christen und Muslime einzutauchen, anstatt ihr Wissen von der Welt von orientalischen Fanatikern, Berufssozialhilfeemfängern und selbstverlieben Intellektüllen und Schreiberlingen zu beziehen. Dann würden die Herrschaften ECHTE Probleme zu Gesicht bekommen, die von einfachen Menschen Tag für Tag ohne großes Geschrei gelöst werden.

Comments are closed.