One Comment

  1. Nikolaus

    Lieber Herr Honekamp,

    es ist sehr gut, dass Sie dieses Thema aufgreifen. Tatsächlich scheint ein konservativer Gestaltungswille kaum mehr erkennbar. Auf den ersten Blick ist dieser Sachverhalt gerade nach dem vermeintlichen Zusammenbruch des Kommunismus nach 1989/90 verwunderlich. Das hat natürlich einerseits mit der Wandlung der Parteienlandschaft und dem “Linksdrift” der CDU zu tun. Andererseits muss man aber auch die zu beobachtende Uneinigkeit in der “konservativen” Gemeinschaft dafür verantwortlich machen. Bezogen auf mehrere Punkte herrscht z.B. zwischen Libertären und Konservativen Einigkeit. Jedoch existieren auch einige Streitpunkte, die oftmals eine Zusammenarbeit unmöglich machen. Ein anderes Beispiel lässt sich anführen, wenn man die momentanen Zwistigkeiten in der AfD beobachtet….Ich werde meine Ausführungen – wenn es okay ist – bald fortsetzen.

    Herzliche Grüße

    Nikolaus

Comments are closed.