4 Comments

  1. Konrad Kugler

    Die Resl von Konnersreuth hat die Ermordung der Unschuldigen Kinder gesehen. Sie sah sich immer am Rande der Ereignisse als direkte Zuschauerin. Während des Gemetzels machte sie ein finsteres Gesicht, Als sie aber die Seelen der Kinder zum Himmel aufsteigen sah, strahlte sie vor Freude. Das haben viele Zeugen gesehen, ua. Dr. Fritz Gerlich, der von den Nazis in Dachau ermordet wurde.

    Diese Schau prägt etwas meine Sicht, wenn es um kleine Kinder geht. Als ganz Europa um den kleinen Kurdi flennte, war er für mich schon im Paradies. (Limbus)
    Wenn Alfie stirbt, kommt er, falls getauft, in den Himmel.

    Die andere Seite ist die Situation der Eltern, denen mein ganzes Mitgefühl gilt.

    Ist etwas bekannt geworden, ob Gott den Flammenengel vom Eingang des Paradieses abgezogen hat?

  2. Gerd

    Die Kultur des Todes ist nicht auf dem Vormarsch, sie ist längst angekommen. Bei allem Mitgefühl und bei aller Trauer mit dem kleinen Alfie, müssen wir immer wieder darauf zurück kommen, dass in unserem(!) Land jährlich über 100 000 Alfies und Sofies nicht geboren werden, weil ihnen das Recht auf Leben verweigert wird. Es klingt sarkastisch ist allerdings bittere Realität: Was für das ungeborene gilt, wird auch für das geborene Leben gelten. Das ist eine logische Konsequenz dieser sog. Rechtslage, die keine ist. Diese Kultur des Todes, kann nur und ausschließlich nur durch das Gebet zum Herrn über Leben und Tod überwunden werden. Argumente helfen hier nicht weiter und haben nie geholfen. Der Herr wird eingreifen, wenn es an der Zeit ist. Dieses Eingreifen und sei es beim jüngsten Gericht, wird die Hölle füllen und nur die Barmherzigkeit Gottes, kann dann noch Seelen in den Himmel führen.

  3. akinom

    “Kultur des Todes.” Wahrhaft prophetisch sind die Worte von Kardinal Meisner. Ich werde ihn zum Fürsprecher für Alfie machen. Möge er ihn in die Arme schließen, wenn er vorzeitig im Himmel sein wird!
    Kardinal von Galen möge wieder aktiv werden ,um der neuen Ideologie von “lebensunwertem Leben” Einhalt zu gebieten!
    Ich bete darum, dass endlich alle Alarmglocken läuten: “Wir bitten Dich, Herr, erhöre uns!”

  4. Gerd

    Die Kultur des Todes hat Alfie verschlungen. Angekommen ist er beim Herrn des Lebens. Dort bittet er für uns.

Comments are closed.