2 Comments

  1. Konrad Kugler

    Lieber Herr Honekamp,
    leider haben Sie vollkommen recht.

    Als fundamental gläubiger Katholik mache ich Ihnen ein Geschenk für Ihre Kinder.
    Das Hauptgebot der Liebe lautet: Du sollst . :deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
    Also müssen wir uns selbst auch lieben.
    Für die Fernstenliebe haben wir auch einen Befehl: Geht hinaus und verkündet das Evangelium allen Völkern!
    So wurde Mission immer verstanden. Bis nach dem Konzil. Jetzt gilt eher Sozialhilfe.

    Mit meiner “Sucht”, überall Bescheid wissen zu wollen, habe ich es nirgends zu Expertenruhm gebracht, aber so macht mir keiner so leicht etwas vor. Wenn einer mit Nachkommastellen glänzt, interessiert mich das selten.
    Aber die Lage hat sich verändert. Der CO2-Gehalt der Atmaosphäre war 1850 bei 0,035 %, stieg dann auf 0,04 % und soll jetzt bei 0,0417 % liegen. Die NASA sagt, die Erde werde grüner, die Narren reden von Klimakatastrophe.
    Das Wetter wird von der Sonne gemacht durch ihre Einwirkung auf Luft und Wasser.

    Vielleicht erforscht eines Ihrer Kinder einmal den Weinbau in Deutschland. Sogar am Rand des Moores, das jetzt Donaumoos heißt, gab es eine “Wein-“Leite.

    Einen weiteren Gedanken: Die unterbesiedelten Länder wie USA, Südamerika, Südafrika, Australien und Neuseeland müssen ihre Agrarprodukte nach Deutschland liefern, weil unsere Landwirtschaft uns sonst dem Hungertod ausliefern würde.[Überbevölkerung]fahrung
    Meine erste “wissenschaftliche” Erfahrung machte ich in der 1. Klasse Volksschule.
    Gott hat die Welt und das Leben geschaffen. In 70 Jahren hat mir keiner einen vernünftigen Gegenbeweis geliefert.

    Alle Gute für Sie und Ihre Familie

  2. Dieter Schrader

    Lieber Herr Honekamp, wie gut ,daß es noch jemand wagt, solche Gedanken zu äußern. Gerade lese ich unserer Tageszeitung ,wie ein AfD-Bewerber um das Oberbürgermeisteramt in Hannover in einem Chor gemobbt wird, weil er der AfD angehört. Er war zuvor Bundeswehrgeneral. Das geht ja nun garnicht. Oder wie ein Vertreter der jüdischen Gemeinde in Düsseldorf der AfD eine Mitschuld an dem Verbrechen gibt. Hier wird eine Spirale in Gang gesetzt , an deren Ende wieder Denkverbote, Unterdrückung von Meinungen stehen. Was da auch in Halle geschah müßte alle Menschen aufrütteln , besonders aber uns Christen. Geistliche Ursachenforschung ist gefragt.Vor vielen Jahren erschien in einer christlichen Zeitung ein Artikel, aus dem ich zitiere: Wenn Menschen gottlos werden: sind Regierungen ratlos, Lügen grenzenlos, Schulden zahllos,Aufklärungen
    hirnlos, Politik charakterlos, Kirchen kraftlos,Sitten zügellos, Verbrechen maßlos,
    Aussichten trostlos. Nur die Bibel hat eine Antwort auf diese Aufzählung.
    Umkehr und Hinwendung zu Gott. Ermutigen wir unsere Mitchristen in allen Konfessionen unablässig zu Gott zu flehen, daß er eingreift.Darum lassen Sie sich nicht entmutigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.