3 Comments

  1. akinom

    Ich erinnere mich noch daran, das Erdogan auf dem Kölner Domplatz seine Landsleute davor warnte, sich integrieren zu lassen, was mich schaudern ließ.

    Schaudern lässt mich auch, dass die Pilatusfrage „Was ist Wahrheit?“ offenbar gar nicht mehr erst gestellt wird und die Blindheit gegenüber der Tatsache, dass sich eine Mehrheit überhaupt nicht in eine Minderheit integrieren lässt.

    Man kann Emigranten nicht verbieten, Kinder zu kriegen, was wir uns durch eine miserable Wirtschafts- und Familienpolitik verbieten lassen. Vor vielen Jahren schon hatte ich in einem Leserbrief dazu aufgefordert, den Mut zu haben, ein Kind mehr in die Welt zu setzten, als man glaubt, verantworten zu können….

    Dies sind nur einige spontane Gedanken zum unerschöpflichen Thema des Buches und der Rezension. Schärfen wir zuallererst die Waffe des Gebets im Kampf gegen den großen Verwirrer, der Satan genannt wird!

  2. Konrad Kugler

    Der Islam ist eindeutig in seinem Wesen erkennbar, wenn man die zwei weltgeschichtlich bedeutsamsten Privatoffenbarungen miteinander vergleicht.

    Kann ein und derselbe Gott
    den Engel Gabriel als königlichen Boten zur Jungfrau Maria (seiner zukünftigen Königin) schicken und ihr die Empfängnis des Sohnes Gottes ankündigen?
    Oder
    … den”Engel” Djibril, (einem ausgesprochenen Rüpel,) zu Mohammed schicken, der Mohammed ein Tuch hinhält und ihn anherrscht: “Lies!” und als dieser sagt, er könne nicht lesen, diesen mit dem Tuch würgt bis an die Grenze zur Bewußtlosigkeit. Zwei Wiederholungen, dann: “Lies im Namen deines Herren, des Schöpfers, der den Menschen erschuf aus einem Klumpen geronnenen Blutes. …”

    Aus dem Wenigen werden Abgründe sichtbar. Wie kommt es, daß Gibril – Djibril ohne weiteres mit Gabriel identifiziert wird. Das trifft ebenfalls auf Isa – Jesus und Miriam – Maria zu, die in ihrer Biografie doch ganz anders dargestellt werden.

    Der Islam ist eine Konterreligion gegen Juden- und Christentum. Er hat eindeutige faschistische Züge wie jede Ideologie.

  3. Gregor Kühn

    Die einzige Partei, die den Islam im Parlament richtig einschätzt, ist die AFD. Der Rest des Parlamentes ergeht sich in gefährlich naiver Unkenntnis oder Gleichgültigkeit über den Islam, vereint mit “Kirchenfürsten”, bei denen man sich nur noch an den Kopf fasst. Und der Fraktionsvorsitzende der CDU, Ralf Brinkhaus, hat kann sich einen muslimischen Bundeskanzler in 2030 durchaus vorstellen…. So langsam wird unsere degenerierte “Elite” gefährlich für unser Land!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.