7 Comments

  1. Lehrer Lämpel

    Unsere große Enkelin hat ADHS. Wurde in der Uni-Klinik nach sorgfältiger Untersuchung vor vielen Jahren eindeutig diagnostiziert. Sie kriegt seitdem entspr. Medikamente, hat letztes Jahr ein gutes Abi gemacht und studiert seit letztem Herbst. Äußerlich ist ihr nichts anzumerken – eine frische junge Frau.

    • Das finde ich gut, achja und äußerlich sieht man es mir auch nicht. Ich habe keine Ziegenfüße und hatte beim letzten Nachzählen auch zwei Ohren und eine Nase und 11 Finger.

    • Lehrer Lämpel

      Unsere Enkelin will Grundschullehrerin für Mathematik und Sachkunde werden.
      Studium und auch Schul-Praktika machen ihr bisher viel Freude – sie kommt gut mit Kindern klar und kann offenbar gut erklären aber ist auch durchsetzungsstark und liebt “klare Ansagen” ; ist dadurch bei den Schülern beliebt. Sie ist nach eigener Aussage -u.a. dank der Medikamente – sehr strukturiert, konzentriert und fleißig, so dass sie u.a. von einer ihrer Dozentinnen fürs Nachhhilfegeben bei Flüchtlinge kinderleicht vorgeschlagen wurde, was sie auch annahm.
      Probleme bereitet ihr noch sehr ihre nervlich bedingte Prüfungsangst…

    • Lehrer Lämpel

      Sorry: statt “Flüchtlinge kinderleicht” sollte es richtig “Flüchtlingskindern” heißen.

  2. Gerd

    Selbst ein ADHSler bringt es fertig, die katholische Kirche in Zusammenhang mit Machtansprüchen zu bringen. So krank ist der gute nun auch wieder nicht. Oder anders herum gefragt: Wie viele Mitglieder der PGR hierzulande leiden an ADHS? Vielleicht schreib ich mal ein Buch darüber….;-)

    • Hallo Gerd,

      der Kommentar war einfach als Spass gemeint. Das machen Satireautoren so. Natürlich hat die Katholische Kirche einen gewissen Machtanspruch aber ob das gut oder schlecht ist, habe ich im übrigen nicht erwähnt, das soll jeder für sich selbst bewerten.

Comments are closed.